fbpx

CDU Neujahrsempfang in Dortmund Hombruch 

Am 20.  Januar 2019 fand in der Hombrucher Jugendfreizeitstätte der Neujahrsempfang der Bezirksvertretung statt.

Gastredner Wolfgang Bosbach stellte fest, dass wir von den knapp 70 Jahren Bundesrepublik Deutschland 63 Jahre Aufschwung erleben durften und dass es uns angesichts der seither nicht erlebten Kriege so gut gehe, wie kaum einem anderen Land in der Welt. Eine Tatsache, auf die man in Deutschland durchaus stolz sein darf, ohne gleich in eine extremistische Ecke verbannt werden zu müssen.
Er begrüßte die multikulturelle Vielfalt, die auch durch die etwa 4 Millionen Muslime in unserem Land geprägt wird; verurteilte allerdings alle, die Deutschland ihre eigenen Regeln und Rechtsauffassungen überstülpen wollen.
Anschließend erzählte er in sehr unterhaltsamer Weise von den technischen Entwicklungen unserer Zeit, wie der Entwicklung der Kohle-, Stahl- und Automobilindustrie. Fast nicht zu glauben, dass es 120 Jahre gedauert hat, bis das Festnetztelefon allgemeine Verbreitung gefunden hat und es andererseits das Smartphone erst seit 12 Jahren auf dem Markt gibt, wobei heute bei 80 Mio. Einwohnern 120 Mio. Mobilfunkverträge bestehen. Er spannte den Bogen bis hin zu anstehenden disruptiven Veränderungen, die sich aus der Elektromobilität oder dem Einsatz neuer IT Technologien ergeben.
Deutschland ist dabei, seine bisher führende Rolle in der Welt zu verlieren, wenn nicht mehr in Bildung investiert wird. In einer Schule, in der Unterrichtsmittel und Lehrpläne wie vor 50 Jahren gelebt werden, kann unsere Jugend keine zukunftsweisende Bildung erhalten.

Ein herausragender Start in das Jahr 2019, den die geschätzt 250 Teilnehmer bei Freigetränken und Buffet sicherlich zu schätzen wussten.

Ähnliche Beiträge

Wissensgipfel

TNT: Termine - Neuigkeiten - Tools

Abonnieren Sie jetzt unsere Monatsübersicht!



Die Hinweise zum Datenschutz erkenne ich an.

Klicke hier, um einen Kommentar zu hinterlassen

Artikel kommentieren: