fbpx

Logistikoptimierung und mehr ...

Am 27.02. 2019 trafen sich IT Interessierte in der SIHK zu Hagen, um sich über aktuelle Trends der Digitalisierung im Mittelstand zu informieren. Herr Hackenberg von der IHK wies auf die verschiedenen Initiativen der SIHK, wie z.B. die Transparenzoffensive, den Kompetenzatlas oder das Angebot auf  www.mittelstand4.de hin.

Anschließend präsentierte MotionMiners GmbH, ein Startup aus Dortmund mit aktuell 18 Logistik-, Informatik- und Elektrotechnikexperten sein Produkt. Mit Hilfe sogenannter Beacons sind Standzeiten, Wegezeiten, Rüstzeiten und sogar das Ergonomieverhalten von Mitarbeitern exakt messbar (Bewegungen bis auf 1 Meter genau). Damit auch der Betriebsrat die Anonymisierung der Mitarbeiter als gewahrt ansieht, werden Gruppen mit mindestens 4 Personen gebildet, die Beacons tageweise unter den Personen ausgetauscht und wechselnde Teams gebildet. Es geht nicht um Effizienzmessung von Personen, sondern um das Prozessverständnis auf Basis von Mittelwerten und Ausreißern. In Ihrem Anwendungsfall bei der Meta Regalbau GmbH & Co. KG, ging es um die Optimierung von Regalkommisionierungen. Die Beacon Analyse ermöglicht es, Daten über einen längeren Zeitraum (hier 10 Tage) aufzunehmen, Bewegungsmuster zu erfassen, in KPI's (Key Performance Indicators - oder schlicht: Kennzahlen) zu übersetzen und Abweichungsanalysen gegen vorgegebene Benchmarks zu fahren. Hier wird der REFA-Techniker unterstützt oder ersetzt. Eine Schlüsselerkenntnis des Projektes war, dass zukünftig eine Verlagerung von der Regalproduktion zur Dienstleistung bis hin zum 3-D Druck erfolgen könnte.

Neben den MotionMiners gab es 2 weitere Anwendervorträge, die die Möglichkeiten der Digitalisierung beleuchteten.

Herr Prof. Dr.-Ing. Tobias Meisen, der seit 2018 Professor für „Technologien und Management der Digitalen Transformation“ an der Bergischen Universität Wuppertal ist, beschrieb Aspekte der digitalen Transformation. Er unterscheidet hierbei klassische Geschäftsmodelle, die digitalisiert werden und Digitale Geschäftsmodelle, wie z.B. plattform- oder datenbasierte Geschäftsmodelle.
Bei den digitalisierten Geschäftsmodellen werden alltägliche Produkte um eine Dienstleistung ergänzt oder auf eine Dienstleistung umgestellt - dies ist ein stärker werdender Megatrend.

Abschließend ging es um das Thema der Digitalisierungsförderung. Hier zeigte Herr Hackenberg von der SIHK Möglichkeiten und Programme auf, die insbesondere von mittelständischen Unternehmen genutzt werden können.  Das Programm "go digital" und verschiedene 2-stufige Innovationsgutscheine bieten hier vielfältige Möglichkeiten.

TNT: Termine - Neuigkeiten - Tools

Abonnieren Sie jetzt unsere Monatsübersicht!